Fördern Emulgatoren in Lebensmitteln die Entwicklung von Kolitis und metabolischem Syndrom?

Im März wurde eine an Mäusen durchgeführte Studie veröffentlicht. Diese weist darauf hin, dass 2 Emulgatoren, die Lebensmitteln zugesetzt werden (Carboxymethylcellulosen und Polysorbat-80), das Darmmikrobiom verändern.  Als Folge davon wurde die Barrierefunktion des Darms beeinträchtigt. Es wurde außerdem beobachtet, dass dies zur Gewichtszunahme und niederschwelligen Entzündungen des Darm führt, sowie bei prädisponierten Tieren die Entwicklung einer Kolitis fördert.

Es wird interessant sein zu sehen, ob diese Emulgatoren beim Menschen eine ähnliche Auswirkung haben und welchen Einfluss dies auf die Lebensmittelindustrie haben wird.

Links zur Studie und weiteren Berichten: