Springe zum Inhalt →

Allgemeine Informationen

Der menschliche Körper ist mit ca. 10 mal mehr Bakterien besiedelt als er eigene Zellen hat. Für unsere Gesundheit sind diese Bakterien, v.a. im Darm, enorm wichtig. Sie schulen unser Immunsystem und übernehmen Aufgaben wie z.B. die Verdauung von Nährstoffen. Immer häufiger werden Zusammenhänge zwischen unserem Darmmikrobiom und Krankheiten wie chronisch-entzündlicher Darmerkrankungen, Diabetes, Krebs, Asthma, Allergien und Übergewicht festgestellt.

Was kann man mit diesen Daten machen?

Erfassung des Status Quo
Sollte ihr Darmmikrobiom eine stark auffällige Zusammensetzung aufweisen, kann das durch eine Mikrobiom-Untersuchung erkannt werden.
Durch die Untersuchung erfahren Sie welche Bakterien in Ihrem Darm vorhanden sind. Haben Sie Probleme, die mit gewissen Bakterien assoziiert wurden, kann man das Darmmikrobiom über eine Ernährungsumstellung oder Probiotika Einnahme ganz gezielt verändern.
Die Zusammensetzung des Darmmikrobioms ist sehr individuell. Die beste Referenz zu seinen eigenen Daten ist daher eine Untersuchung des eigenen Darmmikrobioms zu einem anderen Zeitpunkt. Durch eine Untersuchung im gesunden Zustand erhalten Sie eine Referenz für spätere Untersuchungen  nach einer Erkrankung, Ernährungsumstellung oder Änderung des Lebensstils.

Überprüfung der Wirkung von Interventionen
Mit einer Untersuchung ihres Darmmikrobioms vor Beginn und nach einer Therapie, Ernährungsumstellung oder Änderung des Lebensstils, können Sie beobachten, ob die gewünschte Veränderung erziehlt wird.

Möglicher Einfluss auf eine Therapie abschätzen
Die Bakterien spielen nicht nur für die Erhaltung der Gesundheit oder bei der Entstehung von Krankheiten eine Rolle, sondern können auch direkt oder indirekt Therapien beeinflussen. Einerseits, gibt es Bakterien die von sich aus Wirkstoffe produzieren, andererseits, können Sie auch die Wirkung und Toxizität eingenommener Medikamente beeinflussen. Dies kann  sowohl durch direkte Wechselwirkung mit den Medikamenten geschehen, oder indirekt, indem das Mikrobiom die Reaktion des menschlichen Körpers auf ein Medikament verändert. Sind in Ihrem Darmmikrobiom Bakterien, die dafür bekannt sind eine Therapie zu beeinflussen, kann man eine alternative Therapie beginnen, oder zumindest den Therapieerfolg engmaschiger überprüfen.

Kommentare sind geschlossen.