Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

§1 Begriffsbestimmungen, Geltungsbereich, Sprache

Für die Geschäftsbeziehung zwischen der CEMET GmbH (nachfolgend „Onlineshop-Anbieter“) und dem Käufer (nachfolgend „Kunde“) gelten ausschließlich die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen in ihrer zum Zeitpunkt der Bestellung gültigen Fassung. Abweichende Bedingungen des Kunden werden nicht anerkannt, es sei denn, der Onlineshop-Anbieter stimmt ihrer Geltung ausdrücklich schriftlich zu.

Das Produktangebot richtet sich ausschließlich an Verbraucher.

Der Vertrag wird ausschließlich in deutscher Sprache geschlossen.

 

§ 2 Datenschutz

Es gilt unsere Datenschutzerklärung und unsere Erklärung zu Cookies & Privatsphäre.

 

§ 3 Vertragsschluss

Warenkorb: Der Kunde kann aus dem Sortiment des Onlineshop-Anbieters Produkte auswählen und diese über den Button „In den Warenkorb“ in einem so genannten Warenkorb sammeln. Dadurch wird dem Kunden der aktuelle Inhalt des Warenkorbs angezeigt. Diese Auswahl kann durch den Kunden bis zum Absenden der Bestellung jederzeit geändert werden. Die Anzahl der Produkte kann geändert, oder der Bestellvorgang abgebrochen werden. Soll der Bestellvorgang abgeschlossen werden, wird der Button „Zur Kasse gehen“ betätigt.

Mindestbestellwert: Es gibt keinen Mindestbestellwert

Der Kunde bestellt standardmäßig als „Gast“ bestellen, der Onlineshop-Anbieter legt kein Kundenkonto an.

Rechnungs- und Lieferadresse werden vom Kunden eingegeben. Falls der Versand an eine abweichende Lieferadresse erfolgen soll, klickt der Kunde auf das bereits gesetzte Häkchen bei „Versand an Rechnungsadresse“, um dieses zu entfernen. Es erscheinen nun weitere Felder, über die der Kunde die gewünschte Lieferadresse eintragen kann.

Zahlungsarten: Der Kunde trifft zwischen den unter § 8 aufgeführten Zahlungsarten eine Wahl und bestätigt die Versandart.

Bestellvorgang abschließen / AGB / Datenschutzerklärung: Abschließend erhält der Kunde eine Zusammenfassung der Bestellung, in der auch der Gesamtpreis einschließlich aller damit verbundenen Preisbestandteile wie Lieferkosten sowie über die den Onlineshop-Anbieter abgeführten Steuern aufgeführt sind. Der Kunde prüft, ob alle Angaben stimmen und liest die Allgemeinen Geschäftsbedingungen und die Datenschutzerklärung aufmerksam durch. Der Abschluss des Bestellvorgangs ist nur möglich, wenn der Kunde sowohl den AGB als auch der Datenschutzerklärung zustimmt. Der Kunde erklärt sich jeweils mit dem Setzen eines entsprechenden Häkchens mit der Geltung der AGB und der Datenschutzerklärung einverstanden. Mit dem Anklicken des Buttons „Jetzt kaufen“ übersendet der Kunde die Bestellung an den Onlineshop-Anbieter. Hiermit gibt der Kunde eine rechtsverbindliche Bestellung der im Warenkorb enthaltenen Waren ab.

Der Onlineshop-Anbieter behält sich vor, auch nach Vertragsschluss eine Bonitätsprüfung durchzuführen und bei negativem Ergebnis vom Vertrag zurückzutreten. Außerdem behält sich der Online-Shop-Anbieter vor, Bestellungen abzulehnen, falls bei der Bestellungsabwicklung Rechte Dritter verletzt oder gegen Gesetze verstoßen wurde. Der Kunde wird unverzüglich von der Bestellungsablehnung per E-Mail informiert.

Der Onlineshop-Anbieter speichert den Vertragstext und schickt dem Kunden eine automatische Empfangsbestätigung per E-Mail zu, in welcher die Bestellung des Kunden, die Datenschutzerklärung, die AGB und die Widerrufsbelehrung enthalten ist und die der Kunde über die Funktion „Speichern“ in wiedergabefähiger Form abspeichern und über die Funktion „Drucken“ ausdrucken kann. Die Bestätigung des Eingangs der Bestellung erfolgt zusammen mit der Annahme der Bestellung unmittelbar nach dem Absenden durch die automatisierte E-Mail. Mit der E-Mail-Bestätigung ist der Kaufvertrag zustande gekommen.

Eine Übersicht zu vergangenen Bestellungen erhält der Kunde im Benutzerkonto, sofern er dieses angelegt hat. Ansonsten sind Bestelldaten aus Sicherheitsgründen nicht mehr über das Internet zugänglich.

 

§ 4 Warenverfügbarkeit

Sämtliche Angaben zu Verfügbarkeit eines Produktes sind nicht verbindlich, sondern lediglich voraussichtliche Angaben und ungefähre Richtwerte.

Sind zum Zeitpunkt der Bestellung des Kunden keine Exemplare des von ihm ausgewählten Produkts verfügbar, so teilt der Onlineshop-Anbieter dem Kunden dies im Bestellprozess unverzüglich mit. Ist das Produkt dauerhaft nicht lieferbar, sieht der Onlineshop-Anbieter von einer Annahmeerklärung ab.

Ist das vom Kunden in der Bestellung bezeichnete Produkt nur vorübergehend nicht verfügbar, teilt der Onlineshop-Anbieter dies dem Kunden ebenfalls unverzüglich in der Auftragsbestätigung mit. Bei einer Lieferungsverzögerung von mehr als zwei Wochen hat der Kunde das Recht, vom Vertrag zurückzutreten. Im Übrigen ist in diesem Fall auch der Onlineshop-Anbieter berechtigt, sich vom Vertrag zu lösen. Hierbei wird er eventuell bereits geleistete Zahlungen des Kunden unverzüglich erstatten.

 

§ 5 Lieferung und Lieferkosten

Eine Lieferung ist nur innerhalb Deutschlands möglich und wird grundsätzlich durch DHL bewirkt.

Der Versand erfolgt innerhalb von 3 bis 5 Werktagen. Als Werktage gelten Montag bis Samstag, ausgenommen Feiertage.

Ist der Kunde zum Zeitpunkt der Lieferung nicht an der Lieferadresse anzutreffen, hinterlässt der Logistikpartner DHL eine Benachrichtigungskarte. Der Kunde kann DHL dann direkt kontaktieren, um während der Geschäftszeiten eine erneute Zustellung zu einem passenden Termin zu vereinbaren oder um die Lieferadresse bei Bedarf zu ändern.

Der Onlineshop-Anbieter erhebt eine einmalige Versandkostenpauschale von 5,99 €, die vom Kunden zu zahlen ist.

§ 6 Eigentumsvorbehalt

Das Eigentum an den gelieferten Waren geht an den Kunden erst mit vollständiger Bezahlung über.

 

§ 7 Preise

Alle Preise, die auf der Website des Onlineshop-Anbieters angegeben sind, verstehen sich einschließlich der jeweils gültigen gesetzlichen Umsatzsteuer.

 

§ 8 Zahlungsarten und -bedingungen

Sie können Ihre Bestellung per Vorkasse bezahlen. Zahlung per Vorkasse erfolgt durch Überweisung auf folgendes Konto:

  • Bank: VR Bank Tübingen eG
  • IBAN: DE36 6406 1854 0302 5470 02
  • BIC: GENODES1STW

Bitte geben sie im Verwendungszweck ihre Auftragsnummer und – falls abweichend vom Kontoinhaber – den Namen des Bestellers an.

 

§ 9 Rücksendung und Rücksendekosten

Auf Anfrage per E-Mail (info@CEMET.de) sendet Ihnen CEMET ein frankiertes Rücksendeetikett per E-Mail zu. Anderenfalls tragen Sie als Kunde die unmittelbaren Kosten der Rücksendung. Bitte keine Ware unfrei schicken, da diese nicht angenommen werden kann.

Versiegelte Artikel, die aus Gründen des Gesundheitsschutzes oder der Hygiene nicht zur Rückgabe geeignet sind, sind von der Rückgabe ausgeschlossen, wenn ihre Versiegelung nach der Lieferung entfernt wurde.

Sobald die Rücksendung des Kunden beim Onlineshop-Anbieter eingegangen ist und geprüft wurde, wird dem Kunden der Betrag im Wert der retournierten Ware gutgeschrieben. Die Gutschrift erfolgt auf die vom Kunden gewählte Zahlungsmöglichkeit bei der Bestellung. Wenn beispielsweise mit Kreditkarte bezahlt wurde, wird auch über die Kreditkarte erstattet. Etwaige Ansprüche des Onlineshop-Anbieters auf Wertersatz bleiben davon unberührt und werden verrechnet.

 

§ 10 Sachmängelgewährleistung

Der Anbieter haftet für Sachmängel nach den hierfür geltenden gesetzlichen Vorschriften, insbesondere §§ 434 ff. BGB.

 

§ 11 Haftung

Der Onlineshop-Anbieter bemüht sich, die Internet-Seite www.cemet.de stets betriebsbereit zu halten, der Anbieter übernimmt keine Haftung für Schäden und Fehler, die einem Kunden im Falle einer zeitweiligen Unerreichbarkeit der Website oder im Falle anderer technischer Probleme entstehen.

Ansprüche des Kunden auf Schadensersatz sind ausgeschlossen. Hiervon ausgenommen sind Schadensersatzansprüche des Kunden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers, der Gesundheit, Schadensersatzansprüche aus der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten. Wesentliche Vertragspflichten sind solche, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrags überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Vertragspartner regelmäßig vertraut und vertrauen darf, sowie die Haftung für sonstige Schäden, die auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung des Anbieters, seiner gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen beruhen.

Bei der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten haftet der Onlineshop-Anbieter nur auf den vertragstypischen, vorhersehbaren Schaden, wenn dieser einfach fahrlässig verursacht wurde, es sei denn, es handelt sich um Schadensersatzansprüche des Kunden aus einer Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit.

Die Einschränkungen der Abs. 1 lit. a) bis c) und 2 gelten auch zugunsten der gesetzlichen Vertreter und Erfüllungsgehilfen des Anbieters, wenn Ansprüche direkt gegen diese geltend gemacht werden.

Die Vorschriften des Produkthaftungsgesetzes bleiben unberührt.

 

§ 12 Kontaktinformationen

Diese Webseite wird von der CEMET GmbH, Zettachring 8, 70567 Stuttgart, Germany betrieben.

 

§ 13 Schlussbestimmungen

Auf Verträge zwischen Anbieter und Kunde findet deutsches Recht unter Ausschluss des UN-Kaufrechts Anwendung.

 

§ 14 Alternative Streitbeilegung gemäß Art. 14 Abs. 1 ODR-VO und § 36 VSBG

Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit, die Sie unter http://ec.europa.eu/consumers/odr/ finden. Zur Teilnahme an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle ist CEMET GmbH nicht verpflichtet und grundsätzlich nicht bereit.