Springe zum Inhalt →

MICROBIOME MEETS PRECISION MEDICINE

Der menschliche Körper ist mit einer großen Anzahl Bakterien besiedelt. Häufig denkt man bei Bakterien erst einmal an Krankheitserreger. Sie sind jedoch auch entscheidend für die Gesundheit eines Menschen. Die Bakterien gehen mit dem Menschen eine Symbiose ein; Sie übernehmen Aufgaben, die der Mensch selbst nicht durchführen kann, im Gegenzug bekommen die Bakterien einen geschützten und Nährstoffreichen Lebensraum.

In den letzten Jahren wird immer deutlicher, wie wichtig die Interaktion zwischen Bakterien und Mensch eigentlich ist. Besonders häufig wird ein Zusammenhang zwischen der Zusammensetzung des Darmmikrobioms und Erkrankungen beschrieben.

Viele Bakterien können derzeitig nicht unter Laborbedingungen angezüchtet werden. Ein Nachweis dieser Bakterien kann daher nur mit Kultur-unabhängigen Methoden erfolgen. Der Vorteil der Sequenzierung ist, dass nicht gezielt nach bestimmten Bakterien oder Mikroorganismen gesucht wird. Man wird daher nicht von vornherein auf ausgewählte oder bereits bekannte Mikroorganismen beschränkt.

Warum ist das Mikrobiom wichtig?

In den letzten Jahren wurden viele ursächliche Zusammenhänge zwischen des Mikrobioms des Darms und Krankheiten festgestellt. Dabei beschränken sich diese Beziehungen nicht auf Krankheiten des Darms, wie beispielsweise Morbus Cohn, Colitis oder Darmkrebs. Es konnten auch Zusammenhänge zu Erkrankungen wie Übergewicht, Diabetes, Multiple Sklerose und Depressionen festgestellt werden.  Für viele dieser Krankheiten wird vermutet, dass es durch eine unangemessene Immunreaktion zu Entzündungsreaktionen im Körper kommt. Ein entscheidender Aspekt ist, dass das Immunsystem erkennt, ob die Mikroorganismen Freund oder Feind sind. Es muss eine intakte Abwehr gegen Pathogene geben, wobei gleichzeitig die nützlichen Mikroorganismen toleriert werden müssen.

Über die CEMET

Die unterschiedlichen Expertisen in Präanalytik, Sequenzierung, Datenauswertung, Mikrobiologie und Medizin werden unter dem Dach der CEMET vereint. Durch Bestimmung, Analyse und Bewertung des Metagenoms sollen Fragestellungen aus der Medizin und Wissenschaft beantwortet werden. Die Analyse erfolgt auf dem modernsten Stand der Forschung und Technik.

Wir sind über unseren Mehrheitsgesellschafter mit den Asklepios Kliniken verbunden, die in 160 Einrichtungen 2,3 Mio. Fälle pro Jahr behandeln.

Die Gesellschafter und wir stellen hohe Ansprüche an uns auf dem Niveau von Krankenhäusern der Maximalversorgung.

Unsere Produkte kommen auch in Krankenhäusern, Reha-Kliniken und Medizinischen Versorgungszentren (MVZ) zum Einsatz.

.